Der Maiszünsler und die Schlupfwespe


Zuensler-sammlung.png

Zuensler-sammlung.png

Der Maiszünsler (Ostrinia nubilalis) ist ein gefürchteter Schädling im Mais und verbreitet sich in der Schweiz sehr stark. Der Maiszünsler überlebt den Winter vor allem in Maistängeln und Maisstorzen, welche auf der Erdoberfläche verbleiben. Vor allem die bodenschonenden Anbauweisen fördern die Population für das nächste Jahr.

Da diese Anbauweisen jedoch auch begründete Vorteile haben, muss die Ausbreitung vom Maiszünsler anderweitig eingedämmt werden.

Empfohlen wird vor allem, Nach der Ernte die Maisstängel bodeneben zu mulchen oder zu unterpflügen. Desweitern wird die Trichogramma Schlupfwespe, ein natürlicher Feind vom Maiszünsler, zum richtigen Zeitpunkt in den Maisfelder verteilt, um auf natürliche Weise die Maiszünsler-Population stark zu reduzieren.

Zuensler-sammlung.png

Der Frass der Maiszünslerlarven führt zum Abbrechen von Stängeln und Kolben. Dies verursacht hohe Ertragsausfälle.



Der Einsatz der Trichogramma Schlupfwespen (Trichogramma brassicae) ist erprobt und die Wirkung wird von vielen Landwirten bestätigt. Verschiedene Kantone haben ein Förderprogramm, um den Einsatz der Trichogramma Schlupfwespe zu fördern. Der Einsatz ist auch für die biologische Betriebsweise bestens geeignet. Seitdem die gute Wirkung in der Praxis bestätigt wurde, ist die chemische Bekämpfung vom Maiszünsler nur noch mit einer Sonderbewilligung möglich und wird kaum mehr praktiziert.

Zuensler-sammlung.png

Wir bieten die Trichogramma Schlupfwespen als bewährte "TrichoKugel" an. Jede Kugel enthält über 1000 Eier in 6 verschiedenen Entwicklungsstadien der Schlupfwespe, welche in einem Zeitraum von ca. 2-3 Wochen schlüpfen. Die geschlüpften Schlupfwespen suchen in der näheren Umgebung die Eier und Larven vom Maiszünsler, legen in diese Larven ihre Eier ab ab und macht dadurch die Maiszünslerlarve unschädlich. Da wir die "TrichoKugel Omya" innerhalb von 2 Wochen 2x ausbringen, sind die Felder für mindestens 4-5 Wochen geschützt, wobei sich die Trichogramma zusätzlich in den Maiszünslerlarven vermehren.

Der genaue Zeitpunkt für die Ausbringung muss gut koordiniert werden. Agroscope (Eidg. landw. Forschungsanstalt) macht ein Schweizweites Monitoring und gibt uns den Idealen Zeitpunkt bekannt (meistens von Mitte Juni bis anfangs Juli).

Um die gut Wirkung der Trichogramma Schlupfwespe noch zu erhöhen, ist es angebracht, möglichst viel Maisfläche in der Schweiz mit der Trichogramma Schlupfwespe zu behandeln, damit wir in Zukunft ohne chemische Pflanzenschutzmittel gegen den Maiszünsler auskommen.

Zuensler-sammlung.png

empty